1120 Wien | Tetracit Industriebatterien – früher Färberei Josef Schöberl

Ein – wenn auch nur schwach – rauchender historischer Schlot im Süden Wiens- eine Seltenheit. Dürfte am Gelände der Firma Tetracit-Industriebatterien, Altmannsdorfer Anger 65,  stehen. Gut einsehbar vom Portal der Spedition „Transeuropa Roock“ in der Muffatgasse.

Vornutzung:

Färberei von mindestens 1925-1959 | Nachweise:

  • Eintrag im „Plan des  XII. Wiener Gemeindebezirkes Meidling, 1:10.000, Kartographisches, früher militärgeographisches Institut in Wien“, ca. 1935.
  • Über diesen Hinweis weiter verfolgbar: Josef Schöberl, Altmannsdorfer Anger 61. Färbergewerbe. […]. Quelle:  COMPASSVERLAG (1925): Industrie-Compass 1925/26 Band I Österreich; Compassverlag, Wien. S 1579.
  • Noch 1959 im Compass nachweisbar.

indubatt_001 indubatt_0021 indubatt_004

indubatt_0031

schlot_map (bei Google Maps)

[googlemaps http://maps.google.at/maps/ms?ie=UTF8&t=h&msa=0&msid=114207467168440045430.00045e0378ac07fc44e68&ll=48.160031,16.31121&spn=0.000716,0.001604&z=18&output=embed&w=300&h=200]

4 Antworten auf „1120 Wien | Tetracit Industriebatterien – früher Färberei Josef Schöberl“

  1. Wollte gerade fragen, Altmannsdorfer Anger 61 ist doch der Roock, daneben glaube ich eine Felgenvertriebsfirma für allerlei Arten von Zierfelgen, glaube, die stellen die auch teilweise her – Roock ist zumindest einmal mit uns Botendienst gefahren, nicht zu verwechseln mit der PR-Agentur Rock & Partner, 1130 Wien, Frimbergasse, glaube 4 oder 6, ehemalige Botschaft der DDR 🙂 – lese immer gerne hier – Beste Grüße vom http://www.facebook.com/werbemuseum – Peter Thomas Suschny

    1. Hallo Peter, wie schön dass Sie über diese alten Schlite berichten und sie vor Vergessenheit bewahren!
      Also der Roock mit dem LKW Park befindet sich im Gebäude neben dem Schlot.
      Der Schlot selbst steht auf Altmannsdorfer Anger 61, wo in den 90er Jahren drei Firmen waren: Tetracit GmbH zur Herstellung der Akku-Batterien für Stapler, dann Kottnig (Felgen und Reifen) und Schmidt Selcherei und Fleischahuerei, zu der der Schlot gehörte, aber nicht in Betrieb war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*