Industrie-Dokumentation ◽ Schlot.at

Übersicht
Tabelle zum Suchen und filtern
Alle Beiträge
Zum Lesen und Abtauchen
Liste nach Jahr
BeitragsListe von heute bis 2007
Abbrüche und Sprengungen
Eine Auswahl von Ereignissen
Industrieviertel (N.Ö.)
Wo schlot.at seinen Ausgang…

Aktuelle Beiträge

    • AT | GF | Mannersdorf/March | Ziegelwerk
      Ansichtskarte anno 1914 [1] des ehem. Ziegelwerkes Gutmann, Boschan & Cie [2] bzw. Pisk, Turetschek [3]. Einen guten Überblick über die historischen Ziegelwerke des Marchfeldes gibt Quelle [3]. Die hier behandelte Ziegelei wird hier unter Mannersdorf 3 geführt und wie folgt beschrieben: “Die ersten einschlägigen Einträge in den Matriken

    • AT | MT | Steirische Gußstahlwerke AG | 1932
      1906 wurde in Judenburg die Steirische Gußstahlwerke AG gegründet [1]. 1925 wurde das Unternehmen mit Sitz in Wien wie folgt beschrieben: „1300 Beamte und Arbeiter. Erzeugnisse: Schnellarbeitsstähle, Sonder- und Werkzeugstähle, Baustähle, Autofedern aus Spezialstahl, Schmiedestücke. Telegrammadresse: „Styriastahl“ [2]. Das vorliegende Foto aus 1932

    • AT | 1220 Wien | Lederfabrik Hermann Spiegler Stadlau
      Ansichtskarte um 1900 [1] der damals in Stadlau, Fabriksgasse 141-146, etablierten [2] Lederfabrik Hermann Spiegler. Der Nachweis der Fabrik Stadlau ist um 1903 [3] und um 1910 [2] gegeben. Hermann Spiegler betrieb in Wien II, Untere Donaustraße 27 ferner eine Lederhandlung [2], welche im Gegensatz zur gleichnamigen Fabrik anhand einschlägiger Bran


Social Media Mastodon: @schlot ◽ Twitter: @schlot at ◽ Facebook: schlot.at

Aktivitäten

Beiträge und Publikationen

◽ 09/2018: Fotolieferung aus dem Beitrag DE | NRW | Stickstoffwerke Rauxel, Gewerkschaft Victor – 1929 für die Publikation:

RASCH, M. (2018): Kohlechemie im Revier – Zur Geschichte der Ruhrchemie AG 1927–1966 – Aschendorff Verlag, ISBN 978-3-402-13343-9


◽ 11/2017: Fotolieferung der Mondi Papierfabrik Frohnleiten (St | GU | Frohnleiten/Rothleiten | Mondi Papierfabrik) an Österreichischen Städtebund für Publikation in ÖGZ (12/2017-01/2018) Schwerpunkt Urbane Industrie:

MELINZ, G. (2017): Industrialisierung, Wohlfahrtstaatlichkeit und Kommunen. In: Österreichische Gemeinde-Zeitung – Das Magazin des Österreichischen Städtebundes, Ausgabe 12/2017 – 01/2018, 31-33

(PDF, abgerufen am: 23.12.2017)


◽ 11/2017: Fotolieferung Stauber-Bad (AT | WN | Stauber-Bad, Abbruch 1959) an Forschungs- und Vermittlungsprojekt TOWN, Stadtspaziergang “Vor 100 Jahren”

◽ 02/2017: Fotolieferung für Beitrag der SCHNEEWEISS AG interior “BRAUN Lockenhaus – Impressionen aus dem Jahr 1932” auf deren FB-Seite Artikel, abgerufen am 3.2.2017

◽ 08/2016: Fotolieferung der historischen Färberei SEIDEL an www.1133.at http://www.1133.at | http://www.1133.at/document/view/id/55#seidel

◽ 08/2015: Artikel in Augustin, Nr. 395 (5.8.-1.9.2015), Seite 10-11 – “Die Botschaft der Schlote – Eine Internet-Initiative sammelt die Verluste an Industriekultur

Ereignisse und Veranstaltungen

◽ So., 25.09.2016 – Tag des Denkmals | ARENA Wien – Ehem. Schweineschlachthaus St. Marx: Constanze C. Czutta ist durch die Aufarbeitung der Baugeschichte des Schlachthofes und der näheren Umgebung vertreten.

Fachartikel

◽ Markus Mráz: Zur Erkennung und Datierung von Steyr-Waffenrädern von 1918 bis 1940. In: Der Knochenschüttler: Zeitschrift für Liebhaber historischer Fahrräder und Hilfsmotoren. – Leipzig: Maxime Verlag – Bd. 39 (2007), S. 8-12; ISSN 1430-2543 > Beitrag dazu auf schlot.at

Komplette Liste: Aktivitäten-Archiv

Über uns

Die handelnden Personen

Ins Leben gerufen wurde schlot.at im April 2007 von zwei durchwegs vorbelasteten Personen, die – aufgewachsen in der mittlerweile großteils von Industrie befreiten Bezirkshauptstadt Neunkirchen im südlichen Wiener Becken – bereits vor etlichen Jahren im Rahmen von zahlreichen Reisen in osteuropäische Länder ihre Begeisterung für Industrieanlagen entdeckt haben.

Markus Mráz, war nach absolviertem Geographie-Diplomstudium mehrere Jahre in der Liegenschaftsbewertung für ein großes Bauunternehmen tätig, nun im Bundesdienst. Mit seinem Interesse an der Erkundung historischer Dokumente ist er die unerschöpfliche inhaltliche Triebfeder von schlot.at.

Christoph Markytan (geb. Schwaiger), BWL-Absolvent und IT-Angestellter in einem Rechenzentrum, kümmert sich nach ambitionierten ersten Jahren aktuell primär um technische und gestalterische Teile des Onlineauftritts.

Werner Hackinsholz, ehem. Student der Wirtschaftspädagogik, nun IT-Mitarbeiter im universitären Betrieb, verstärkt seit 02/2010 das schlot.at-Team mit qualitativer Recherche-Arbeit.

Constanze-Catharina Czutta, ist als neuestes Mitglied im schlot.at-Team aufgenommen worden (05/2015) und kann als Kunsthistorikerin und echte Wienerin, Wissenschaftlichkeit und regionale Kenntnisse übers Industrieviertel hinaus reichend einbringen.