1100 Wien | Räumungsklage für Ankerbrot – Fabrik

Link: orf.at

Für die Zeit nach dem aktiven Link, hier die zitierte reine Textversion:
http://wien.orf.at/stories/334712/ Abfrage vom 13.01.2009

Räumungsklage für Ankerbrot
Der Wiener Traditionsbäckerei Anker hat eine Räumungsklage am Hals. Der Pachtvertrag für den Standort in Favoriten ist mit Jahresende ausgelaufen. Doch noch will man nicht ausziehen, es gibt noch keinen Ersatzstandort.

Bis Ende 2008 durfte Ankerbrot das Areal nutzen, so die Pachtvereinbarung von 2005.
Historischer Standort veraltet
Seit bald 120 Jahren werden in Favoriten Semmeln gebacken. Zum Jahresende lief Pachtvertrag mit den Gläubigerbanken aus. Am Montag wurde die Räumungsklage eingebracht, bestätigte der Liegenschaftsverwalter ASC eine Information des „WirtschaftsBlatts“. „1100 Wien | Räumungsklage für Ankerbrot – Fabrik“ weiterlesen

AT | HA | Papierfabrik Hallein schließt

Link: orf.at

Für die Zeit nach dem aktiven Link, hier die reine Textversion:

Quelle:  http://salzburg.orf.at/stories/335227/

Abfrage vom 14.01.2009

PAPIERFABRIK HALLEIN      14.01.2009
Manager von M-real drohen der Politik
Nach Bekanntwerden der Schließung der Halleiner Papierfabrik hat das Management mitgeteilt, der Betrieb sei nicht mehr rentabel. Gedroht wird der Politik, dass mögliche Klagen auch die Jobs der Zellulose-Produktion gefährden würden.

„Überproduktion, Preisverfall, Verluste …“
Ende April 2009 soll Schluss ein, sagte Jörg Harbring, Vorstandschef bei M-real in Hallein: 50 Mio. Euro Verlust seien einfach zu viel in drei Jahren. Es sei keine Besserung in Sicht, dazu kämen der allgemeine Preisverfall bei Papier und die Überproduktion in Europa, wo jährlich zwei Millionen Tonnen erzeugt würden. „AT | HA | Papierfabrik Hallein schließt“ weiterlesen

Die größten Schlote…

Auf einer Website über Schlote darf natürlich auch der höchste Schlot der Welt nicht fehlen. Er befindet sich in bei Ekibastus in Kastachstan und gehört zum gleichnamigen Kohlekraftwerk, seines Zeichens ebenfalls eines der größten der Welt. Der Schlot wurde 1987 errichtet und weist die stolze Höhe von 419,7 Metern auf. Mehr Infos dazu gibt es in der Wikipedia und für Leute die Russisch können hier.

Kraftwerk Ekibastus

(Foto: Wikipedia)

Der höchste Schlot Europas ist der Schornstein von Trbovlje (Wikipedia) in Slowenien. Er ist 360 Meter hoch und gehört ebenfalls zu einem Kohlekraftwerk.

Vergleichsweise klein sind dagegen die größten Schlote Österreichs. Der höchste dürfte mit 206,5 Metern der des Kraftwerks Dürnrohr bei Zwentendorf in Niederösterreich sein. Auch der Kamin des Kraftwerks Simmering ist etwa 200 Meter hoch.

Geplante Wartungsarbeiten

Kaum gestartet, schon stehen erste Wartungsarbeiten an. In der kommenden Woche (Mo 23.4. bis Sa 28.4.) kann es zu Unterbrechungen der Erreichbarkeit von schlot.at kommen.

Einerseits übersiedelt die Website auf einen anderen Server, andererseits haben wir ein neues Design entwickelt, das ebenfalls der Öffentlichkeit präsentiert werden soll.

Ein genauer Zeitplan besteht derzeit nicht, da wir – zumindest beim ersten Punkt – von unserem Domain- und künftig auch Webhosting-Provider abhängig sind.

Wir sind in jedem Fall bemüht die „Ausfallszeiten“ zu minimieren.

Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass das Ergebnis gefällt!

swüg

Rubrik „Technisches“ eröffnet

In der Rubrik „Technisches“ finden sich seit Kurzem mehrere Schornstein-Konstruktionsskizzen aus einem alten Bauhandwerkerbuch der 1920er Jahre. Eine Beschreibung der Skizzen findet sich beigeschlossen, diese kann in einem zusätzlichen Fenster angezeigt werden. Das Material stammt aus einer Zeit, in welcher der Schornsteinbau den Übergang von reinen Ziegelschloten zu Beton-Schornsteinen vollzog. Interessante Details warten auf Einsichtnahme.

Technisches auf schlot.at

P.S. bitte mehr posten! Nur keine falsche Bescheidenheit, wenn ich bidden darf.

3M